Unternehmen Malta

Die Gründung eines Unternehmens in Malta geht schnell und einfach und dauert normalerweise weniger als eine Woche. Sowohl Einzelpersonen als auch Körperschaften können die Direktoren und Gesellschafter maltesischer Unternehmen sein.

Die Nettogewinne maltesischer Unternehmen werden mit 35% besteuert. Bei der Ausschüttung von Dividenden eines maltesischen Unternehmens erfolgt jedoch auf der Gesellschafterebene je nach der Aktivität des Unternehmens eine Steuerrückerstattung. Dieses Steuersystem gilt für einheimische und ausländische Steuerpflichtige. Das maltesische Steuersystem wurde von den Institutionen der Europäischen Union genehmigt.

Der Betrag der maltesischen Steuerrückerstattung ist festgesetzt auf 6/7 der von dem maltesischen Unternehmen entrichteten maltesischen Steuer. Das maltesische Unternehmen wäre somit also mit 35% steuerpflichtig, aber die Gesellschafter können 6/7 dieser Steuer zurückfordern. Das führt zu einem effektiven Steuersatz von 5% [6/7 * 35 = 5]. Wenn z.B. der Bruttogewinn 100.000 Euro beträgt, würde das Unternehmen 35.000 Euro Steuern zahlen, aber der Gesellschafter könnte normalerweise 30.000 Euro als Steuerrückerstattung beanspruchen. Es gelten bestimmte Bedingungen und Ausnahmen.

Wenn Sie in Malta ein Geschäft eröffnen möchten, können wir Sie bei dieser strategischen Entscheidung mit Rat und Tat unterstützen. Wir helfen Ihnen, den richtigen Standort und die am besten geeigneten Büroräume zu finden und helfen Ihnen auch, letztere optimal auszustatten. Unsere Rechts- und Finanzberater bieten Ihnen einen kompletten Service in rechtlichen, steuerlichen und anderen verwandten Dingen.

[Search for commercial properties]