Informationen zu Malta

Die maltesischen Inseln mitten im Zentrum des Mittelmeers gehören zu den reichsten in dem Gebiet und bieten eine vielfältige Kultur, eine dynamische Geschichte, gastfreundliche Menschen und vielerlei Attraktionen. Die maltesische Inselgruppe, die aus drei Hauptinseln besteht – Malta, Gozo und Comino und einer Reihe von umliegenden Inselchen – ist nur 316 km2 groß und damit eine der kleinsten in der Welt.
Maltas zerklüftete Küste bietet Naturhäfen, Sandstrände und flache Felsbuchten. Die Entfernungen sind erstaunlich kurz. Malta ist nur 27 km lang und 14 km breit, und Gozo 14 km lang und 7 km breit. Die Inseln sind jedoch ideal für internationale Verbindungen, da sie zwischen Afrika und Europa liegen – 93 km südlich von Sizilien und 288 km nördlich von Libyen.

Im Laufe seiner langen und wechselvollen Geschichte kamen die Bewohner der Inseln mit den vielen Nationen in Kontakt, die das Mittelmeer beherrschten. Diese Beziehungen mit Menschen so vieler unterschiedlicher Kulturen machte die Malteser ganz besonders kosmopolitisch. Sie haben Wesenszüge entwickelt und bewahrt, die sie als eine friedfertige Nation mit großer Gastfreundschaft auszeichnen. Ein weiteres Charakteristikum ist ihre Jovialität, die sich vor allem aus dem angenehmen, warmen und sonnigen Klima ergibt, welches das ganze Jahr über herrscht. Aus dem gleichen Grund erfreuen sich die Malteser bester Gesundheit.

Die Landessprache ist Maltesisch, aber Maltesisch und Englisch sind Amtssprachen. Daher verstehen und sprechen die meisten Maltesisch und Englisch, und viele auch Italienisch, Deutsch und Französisch.

Es gibt viel Liebenswertes auf den Inseln. Maltas natürliche landschaftliche Reize, seine bunte Kultur und Tradition, hohe Gesundheitsstandards, ein sehr angenehmes Klima, politische Stabilität und die Freundlichkeit seiner Menschen haben es zu einem Ferienziel das ganze Jahr über gemacht.