Gewöhnlichen Wohnsitz in Malta

Die Voraussetzung für einen gewöhnlichen Wohnsitz in Malta ist der tatsächliche Aufenthalt auf der Insel über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten. Sowohl EU-/EWR-Bürger als auch Nicht-EU-/EWR-Bürger können ihren Wohnsitz von einem Hochsteuerland in ein Überseeland mit niedrigerer Steuerlast verlegen. Nichtansässige, die einen gewöhnlichen Wohnsitz in Malta anstreben, müssen keine Mindestanforderungen hinsichtlich des Immobilienwertes erfüllen, es sei denn, es besteht unter bestimmten Umständen die Notwendigkeit, eine Acquisition of Immovable Property (AIP, Genehmigung zum Eigentumserwerb) einzuholen.

Die Qualifizierungskriterien hierfür variieren je nachdem, ob die Person, die den gewöhnlichen Wohnsitz in Malta anstrebt, EU-/EWR-Bürger oder Staatsbürger eines Drittlandes ist. Die Kriterien können jedoch leicht erfüllt werden, wodurch das Erlangen eines gewöhnlichen Wohnsitzes in Malta noch attraktiver wird.

EU- und EWR-Bürger

Es gibt verschiedene Bedingungen, unter denen EU-/EWR-Bürger ein gewöhnliches Aufenthaltsrecht in Malta erlangen können. Unter anderem sind dies wirtschaftliche Unabhängigkeit, Erwerbstätigkeit, Ausbildung und Unternehmensgründung. Die häufigsten Gründe werden im folgenden beschrieben.

Wirtschaftliche Unabhängigkeit: Dieses Kriterium erfordert den Nachweis, dass der Antragstellende aufgrund finanzieller Stabilität für seinen eigenen und den Lebensunterhalt der ihn begleitenden Angehörigen aufkommen kann und keine finanzielle Unterstützung der maltesischen Regierung benötigt. Die aktuellen Grenzen für EU-/EWR-Bürger wurden für Einzelpersonen auf ein Mindestkapital von € 14.000 oder ein wöchentliches Einkommen von € 84,95 festgesetzt, für verheiratete Paare gilt eine Kapitel-Mindestgrenze von € 23.300 bzw. ein wöchentliches Einkommen von € 93,10.

Erwerbstätigkeit: Eine zweite Möglichkeit, über die EU-/EWR-Bürger den gewöhnlichen Wohnsitz in Malta erlangen können, ist Erwerbstätigkeit. Um dieses Kriterium zu erfüllen, muss der Antragstellende in Malta ein Arbeitsverhältnis annehmen oder nach Arbeit suchen bzw. als Angestellter oder Selbstständiger in Malta beschäftigt sein. Alternativ ist auch die Unternehmensgründung in Malta mit anschließender beruflicher Tätigkeit für dieses Unternehmen möglich.